Home > JU Schirmitz > Ferien in der Zelle – Schirmitzer Kinder besuchen mit der Jungen Union die Polizei in Weiden

Ferien in der Zelle – Schirmitzer Kinder besuchen mit der Jungen Union die Polizei in Weiden

Schirmitz. (du) 49 Kinder und 15 Betreuer, darunter einige Eltern, besuchten bei der Ferienaktion der Jungen Union die Polizeiinspektion Weiden. In drei Gruppen erkundeten die Kinder zwischen zwei und 16 Jahren die Dienststelle in der Regensburger Straße. Zu ihrer besonderen Freude durften sie mit einem Kettcar einen Slalom-Parcours absolvieren.

FerienaktionPolizeihauptkommissar Günther Burkhard erläuterte den Mädchen und Buben, was es mit Kriminal-, Verkehrs- und Wasserschutzpolizei auf sich hat. Begeistert waren die Kinder, als sie selbst in die etwas zu groß geratenen Polizeiuniformen schlüpfen durften.

Nachdem einige Funksprüche zwischen den Zimmern abgesetzt waren, konnten die Gäste mal Handschellen ausprobieren. Ferner durfte jeder einen Fingerabdruck abgeben. Der Bogen landete aber in den Taschen der Kinder und nicht im Fahndungscomputer.

Polizeihauptmeisterin Bernadette Heining führte die zweite Gruppe durch das Dienstgebäude. Große Augen bekamen die kleinen Besucher im Zellentrakt. Nicht jedes Kind wagte den Schritt über die Schwelle.

Im Anschluss durften die Gäste die seit kurzem bei der Polizeiinspektion Weiden vorhandenen Rauschbrillen ausprobieren. Diese simulieren die verschobene optische Wahrnehmung in den verschiedenen Trunkenheitsstadien. Und während die Kettcar-Piloten sichtlich Mühe hatten, das kleine Gefährt um die Pylonen zu lenken, konnten die Eltern mit Rauschbrille ausgestattet die Spur beim Balancieren auf einer geraden Linie auch nicht halten.

Bei der dritten Station führte das Schirmitzer Gemeindeoberhaupt, Polizeihauptmeister Ernst Lenk, den Besuchern das Dienstfahrzeug vor. Auch vom Polizeimotorrad wollten die wenigsten Kinder wieder absteigen. Nach dem rund dreistündigen Besichtigungsprogramm gab es zum Abschluss eine Brotzeit. Überdies war vermehrt der Berufswunsch Polizist zu hören.

Quelle: “Der Neue Tag

JU Schirmitz

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks