Home > Aktion, Ernst Lenk, JU Schirmitz > Für den guten Zweck am Start

Für den guten Zweck am Start

JU-Sponsorenlauf bringt 3100 Euro für neuen Kinderspielplatz am Feuerwehrhaus

Startfoto_1Schirmitz. (du) Das Startkommando von Mareike Bock hat sich gelohnt: Der Sponsorenlauf der Jungen Union brachte für die Neugestaltung des Kinderspielplatzes beim Feuerwehrhaus die Rekordsumme von 3100 Euro ein. Als JU-Vorsitzender und CSU-Bürgermeisterkandidat Ernst Lenk junior wenige Minuten nach dem Benefizlauf das Ergebnis verkündete, gab es großen Beifall.

21 Läufer hatten sich pünktlich um 14.30 Uhr am Start gleich neben dem Spielplatz am Heckenweg eingefunden. Mit einem derartigen Andrang hatte die JU nicht gerechnet. Schatzmeister Christoph Haberl hatte beim Erfassen von Läufern und 60 privaten und gewerblichen Sponsoren aus Schirmitz und der Umgebung alle Hände voll zu tun. Die Unterstützer mussten pro Runde des Läufers einen kleinen Betrag locker machen oder beteiligten sich mit Startgeldern. Ziel war es, in 30 Minuten den 520 Meter langen Rundkurs möglichst oft zu durchlaufen. Die Strecke führte vom Spielplatz über den leicht ansteigenden Weißdornweg und den Kirchsteig zurück zum Startplatz. Angefeuert von den Zuschauern zeigten die Akteure Spitzenleitungen.

Bester Läufer des Tages war Stefan Bock aus Schirmitz mit 15 Runden (7800 Meter), dicht gefolgt von Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht. Er schaffte wie Daniel Lehr aus Eschenbach, JU-Kreisgeschäftsführer Benedikt Grimm und Sebastian Bergmann 14 Runden (7280 Meter). Lenk, CSUChef Markus Dobmeier und Robert Prediger absolvierten 13 Runden (6760 Meter). Besonders freute sich der Veranstalter über die Teilnahme des evangelischen Pfarrers Hans-Martin Meuß aus Weiden und des örtlichen SPD-Gemeinderatsmitglieds Roland Werner, die ebenso wie Markus Schwab jeweils 12 Runden (6240 Meter) absolvierten. Für das Team der Feuerwehr Schirmitz gingen Kommandant Bernhard Eckert und stellvertretender Vorsitzender Jürgen Wolf an den Start. Sie liefen den Rundkurs gemeinsam mit Patrick Gruber und Marco Bock elf Mal (5720 Meter). Bürgermeister Karl Balk schaffte die Strecke immerhin zehn Mal (5200 Meter), Maria Filchner und Lisa Dippl bewältigten neun (4680 Meter), Moni Dobmeier acht Runden (4160 Meter).

Besonders erwähnenswert sind noch die Leistungen der beiden jüngsten Läufer. Helena Dobmeier (acht Jahre) erreichte ganze acht Runden (4160 Meter) und Bruno Fischer (neun Jahre) fetzte fünfmal um die Strecke (2600 Meter). Damit absolvierten die Sportler insgesamt 124,28 Kilometer durch das neue Wohngebiet, wodurch ein Spendenbetrag von 2913 Euro zustande kam. Nach dem Lauf stärkten sich Akteure und Gäste im kleinen Festzelt mit Kaffee und Kuchen sowie anderen Leckereien. Alles wurde gegen eine freiwillige Spende an die Besucher abgegeben, so kamen zusätzlich 182 Euro zusammen. Um einen glatten Betrag zu erhalten, rundete Schatzmeister Haberl den Gesamtbetrag kurzerhand auf, womit sich die Spende für den neuen Kinderspielplatz am Schulweg letztendlich mit 3100 Euro bezifferte.

Quelle: „Der Neue Tag

Der Artikel ist auch zu finden auf unserer Facebook-Seite! Werde Fan der JU Schirmitz

Aktion, Ernst Lenk, JU Schirmitz

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks